Kurzer Überblick

Der Rückbau des AKWs Mühleberg wird 800 Millionen kosten, und die Stilllegungsarbeiten werden rund 15 Jahre dauern

01.04.2015

Das AKW Mühleberg wird per Ende 2019 stillgelegt. Was dann? Was wird mit dem Areal geschehen? Die Bernischen Kraftwerke (BKW) haben ihre Pläne am 3. März in Mühleberg publik gemacht. Rund 450 Personen haben an diesem öffentlichen Informationsanlass teilgenommen. Der Berner Reaktor wird als erster seiner Art in der Schweiz stillgelegt. «Weltweit wurden jedoch bereits 150 Leistungsreaktoren stillgelegt», so Walter Steinmann, Direktor des Bundesamts für Energie (BFE). Ausserdem wurde in der Schweiz bereits das Versuchsatomkraftwerk Lucens stillgelegt.

Ab 2020 wird Mühleberg für 15 Jahre zur Baustelle: 800 Millionen Franken, 200'000 Tonnen Material und 200 Angestellte für den Rückbau, Zerstörung und Räumung des Areals. «Die Stilllegung kostet insgesamt 800 Millionen Franken - etwas mehr als die Hälfte wird aus dem Stilllegungsfonds für Kernanlagen finanziert. Den Rest bezahlt die Betreiberin BKW», erklärt die BKW-Chefin Suzanne Thoma. In den 800 Millionen nicht inbegriffen sind die von der BKW vorgesehenen 200 Millionen, um den Kriterien des eidgenössischen Nuklearinspektorats zu entsprechen.

Christophe Pot – Geschäftsleiter

Die Wertkette oder Value chain das Spiegelbild des Unternehmens

Nimmt man die Wertkette von Spontis unter die Lupe, gelangt man ins Innere des Unternehmens, in sein Getriebe und seine Funktionsweise.

Kurzer Überblick

Die Stiftung Energo für Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden

Die Stiftung Energo, welche die Energieeffizienz in öffentlichen Gebäuden anstrebt, wurde am 16. März 2015 in Domdidier auf Anstoss der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons und in Partnerschaft mit dem Verein Energo sowie der Groupe E aus der Taufe gehoben. Das Hauptziel der Stiftung besteht darin, «die Energiekosten in grossem Massstab zu senken».

"La Liberté" 01.04.2015

Windpark-Projekt in Mont-Tramelan: BKW freut sich über das Abstimmungsresultat

Das Stimmvolk von Tramelan hat Ja zum Windpark-Projekt in Mont-Tramelan «Prés de la Montagne-Montbautier» gesagt. BKW wurde von den Gemeinden Saicourt und Tramelan mit der Entwicklung dieses Windpark-Projekts beauftragt und freut sich über das Ergebnis der Abstimmung zum Windpark. Der Standort, der gemäss den Richtplänen für Windparks des Berner Juras und des Kantons Bern als sehr geeignet beurteilt wurde, bietet zahlreiche Vorteile.

"Franc-Montagnard" 01.04.2015

Der Rückbau des AKWs Mühleberg wird 800 Millionen kosten, und die Stilllegungsarbeiten werden rund 15 Jahre dauern

Das AKW Mühleberg wird per Ende 2019 stillgelegt. Was dann? Was wird mit dem Areal geschehen? Die Bernischen Kraftwerke (BKW) haben ihre Pläne am 3. März in Mühleberg publik gemacht. Rund 450 Personen haben an diesem öffentlichen Informationsanlass teilgenommen. Der Berner Reaktor wird als erster seiner Art in der Schweiz stillgelegt. «Weltweit wurden jedoch bereits 150 Leistungsreaktoren stillgelegt», so Walter Steinmann, Direktor des Bundesamts für Energie (BFE). Ausserdem wurde in der Schweiz bereits das Versuchsatomkraftwerk Lucens stillgelegt.

"Le Temps" 01.04.2015

Wechsel im Verwaltungsrat der BKW

Bei der nächsten Generalversammlung der BKW AG wird es im Verwaltungsrat zu Wechseln kommen. Philippe Virdis und Prof. Dr. Eugen Marbach, beide langjährige VR-Mitglieder, werden den Verwaltunsrat bei Ablauf ihres Mandat verlassen. Die Gesellschaft ernennt Dominique Gachoud als Nachfolger.

Kurt Rohrbach, bis anhin Vollzeit-Mitglied, tritt von diesem Vollzeit-Mandat zurück, steht jedoch als VR-Mitglied weiterhin zur Verfügung.

"ATS" 01.04.2015